Stromfresser: Haushaltsgeräte brauchen mehr Strom als gedacht

//Stromfresser: Haushaltsgeräte brauchen mehr Strom als gedacht

Ja, ist nicht ganz ehrlich, aber wir nehmen das nicht allzu krumm, wenn wir beschwindelt werden. Denken Sie an VW! Wir haben den Schmus mit den Verbrauchs- und Abgaswerten eh nie geglaubt.

Nur stellt sich jetzt heraus, VW ist sowas von kein Einzelfall! Schauen Sie sich einfach mal in Ihrer Wohnung um. Denn mit Begeisterung wird auch beim Stromverbrauch betrogen.

Ich müsste Ihnen jetzt eigentlich raten, Ihren Fernseher abzuschalten. Aus Empörung. Ja, aber dann wüssten Sie gar nicht, wovon ich rede, nämlich von einem Stromsparmärchen. In einem Land zu unserer Zeit, da hielt man für die Menschen Wundermaschinenbereit. Sie halfen ihnen beim Kochen beim Waschen, beim Backen, beim Naschen. Und der Verkäufer verspricht: Mehr Strom verbrauchen sie trotzdem nicht.

Das ist jetzt so ein innovatives Gerät das am WLAN-Netz angesbunden werden kann, was die Zukunft auch sein wird bei den Grossgeräten. Mit Kameras ausgestattet. Dass man von unterwegs aus wirklich den Inhalt sich übers Tablet oder Smartphone anschauen kann was man hätte noch kaufen sollen vielleicht oder was noch im Kühlschrank ist.

Was mach ich heute Abend, was hab ich noch im Kühlschrank. Diese Fragen werden natürlich komplett abgedeckt. Man hat hier die Möglichkeit, das Waschmittel auszuwählen. Durch einige Maschinen sehr innovativ mit einem Selbstdosierungssystem, wo man nichts mehr verkehrt machen kann.

Hier wird deklariert, dass das Gerät mit der Energieeffizienzklasse A+++ versehen ist, sprich das Sparsamste, was es gibt. Viele denken sich: wenn ich mir schon was anschaffe, dann natürlich das sparsamste.

Die Hersteller der Maschinen waren gar clever drauf: Sie versprachen den Menschen Geld zuhauf den alten Stromfresser den lass hier, und nimm die neue Sparmaschine mit zu dir! Jetzt gerade hier in unserem Fall: wir wollen eine neue Küche planen und da möchten wir natürlich schon schauen, wenn wir einen neuen Kühlschrank kaufen, einen neuen Herd, dass wir da energieeffiziente Geräte kaufen.

Verbraucherschützer Müller, der sagt Aufgepasst! Seine Kollegen haben eine Studie verfasst. Sie untersuchten Sparmaschinen ob sie den Menschen wirklich dienen. Der Verbraucher sollte sich gut überlegen, ob das in allen Fällen für ihn einen Nutzen hat und im Zweifel vielleicht auch das Gerät ohne diese Zusatzfunktionen nehmen.

Dabei steht doch auf dem schönen Wappen: Mit der Maschine da könnts klappen. Das Leben mit ihr ist bequem. Und Strom spart sie trotz alledem. Ein Teil der Produkte hat auch ein falsches europäisches Effizienzlabel das ja alle Verbraucherkennen aus den verschiedenen den Geschäften.

Sehr oft war zum Beispiel der Standby-Verbrauch zu hoch oder verschiedene andere Mängel” Was auf jedem fünften Effizienz-Label steht Entspricht so nicht der Realität.

Was daraus folgt, das ist nun wahr.

Trotz Sparmaschinen der Stromverbrauch steigt Jahr für Jahr. Da würd ich mich nicht wundern weil man eigentlich als Verbraucher ziemlich oft getäuscht wird durch die Werbung.

Ich würde mich schon übers Ohr gehauen fühlen wenn das nicht stimmt. Der Elektro-Fachmann macht den Test. Zweifel sind angebracht, das steht fest. Uwe Gerhardt prüft den Energie-Spar-Stempel. Hier die Probe aufs Exempel.

Jetzt hab ich ihn mal auf normale Sachen eingestellt wie er halt zuhause normal betrieben werden sollte. Und da sind jetzt 26 Watt angegeben und der hat jetzt 29 Watt. Und im Standby-Modus hab ich jetzt bei dem 9 Watt.

Die EU sagt: Nur ein Watt darf es sein. Das ganze Spar-Versprechen nur ein Schein?

Im Endeffekt ist es, sagt es nicht viel aus dieses Energielabel. Ich würde es nur als grobe Orientierungshilfe nehmen. Mich genau drauf verlassen würd ich jetzt nicht.

Hier und da ein Watt verlieren Ist nicht so schlimm, kann mal passieren. Doch insgesamt, trotz Spargeräten, es ist ein Graus, die Stromrechnung sieht übel aus. 10 Milliarden Euro zu viel das zahlen die Europäer jährlich in diesem Spiel. Lösung gibts wohl keine, bleibt also nur das Eine.

Kann ja jeder messen, indem er sich kleine Strommesser kauft bei großen Elektrofachmärkten, kostet 15 Euro und da kann ich auch überprüfen wie mein Stromverbrauch von den Geräten ist.

Und die Moral von der Geschicht? Die Menschen denken, sie sparen Strom. Das tun sie aber gerade nicht.

2017-03-17T12:26:03+00:00 0 Comments

UNSER ANGEBOT: EXKLUSIV, NACHHALTIG & MEHR

.. und viel mehr als nur ein Treuebonus! Unsere Kunden erhalten dauerhafte! Bonifkationen in Form von:
  • Gutscheine für diverse energiesparende LED Leuchtmittel
Erfahren Sie mehr in den FAQ’s und auch hierZudem verlosen wir unter unseren Kunden 5 moderne Elektroautos im Gesamtwert von EUR 250.000,-
  • Freundschaftprogramm: Erhalten Sie dauerhafte Prämien für jede positive Empfehlung
  • Und als unabhängiger ENERGIEMAKLER bieten wir unseren Kunden natürlich langfristig garantierte TOP-Konditionen bei STROMund GAS.

    GANZ IM TREND: LED Lampen für Haus, Firma und mehr

    LED Beleuchtung, Licht

    ElektroAuto Gewinnspiel: 5 moderne Elektroautos gewinnen

    Elektroauto, eMobile, aAuto, Gewinnspiel,

    Send this to a friend