Dezentrale Speicher für die Energiewende

//Dezentrale Speicher für die Energiewende

In der vorigen Einheit haben wir uns angeschaut, wie der massive Ausbau von Solar- und Windenergie den Stromfluss und die Stromerzeugung in Deutschland verändern wird. Wir haben gesehen, dass wirtagsüber bei der Solarenergie große Überschüsse haben werden, imWindenergiebereich vielleicht sogar den ganzen Tag. Und wir müssen uns natürlich Gedanken machen, wie wir Stromversorgung dann sicherstellen und was wir mit diesen Überschüssen anfangen.

Wir sehen in dieser Grafik nocheinmal die künftige Stromversorgung an einem sonnigen Frühlingstag mit etwa 25 Prozent Solarstrom in Deutschland. Wir sehen, dass wir tagsüber bis zu demdoppelten der Stromerzeugung aus regenerativen Energien haben wie wir brauchen.
Das ist die Situation.

Aus heutiger Sicht müsste man diese Überschüsse abregeln. Das heißt, wir können sie gar nicht nutzen und müssten den Strom de facto wegschmeißen. Und genau dafür müssen wir Lösungenentwickeln, sodass wir diesen Strom auch sinnvoll einsetzen können.

Dann schauen uns erst einmal an, wie groß dieser Berg ist. Und wir sehen in dieser Grafikdie Überschüsse noch einmal, die auftreten und die wir aus heutiger Sichtnicht nutzen können. Diese sind in der Größenordnung von 500 Gigawattstunden – im schlimmsten Fall wie gesagt, an einem sehr sonnigen Tag im Frühjahr am Wochenende.

Hier sehen wir, was wir an Speichern heute haben. In Deutschland existieren heute weitgehend nur Pumpspeicherkraftwerke. Wir sehen, dass dieSpeicherkapazität, die wir heute an Pumpspeicherkraftwerken haben zwar ganz interessant ist, aber bestenfalls hier ein Tropfen auf den heißen Stein darstellt.

Mit dieser Speicherkapazität werden wirdiesen Berg nicht abtragen können. Wir wissen aber, dass wir weiterePotenziale erschließen können. Wir haben einmal überschlagen, was wir für Potenziale hätten, wenn wir in jedem zweiten Haushalt einen kleinen Batteriespeicher einbauen und in jedem kleineren Gewerbebetrieb.

Dann haben wir hier Speicherpotenziale alleine mit dezentralen Batteriespeichern, die deutlich größer sind, als heute alle zentralen Pumpspeicherkraftwerke der Energieversorger zusammen. Das heißt, hier kommen wir schon mal weiter.

Eine zweite Idee ist die Elektromobilität sinnvoll einzusetzen.

Wir sehen in dieser Grafik hier, was wir erreichen könnten, wenn wir jedes zweite Auto durch ein Elektroauto ersetzen. und dann diese Autos solargeführtbetanken, das heißt, wenn die Sonne scheint, möglichst den Strom in den Tank führen. Bei dem üblichen Fahrzyklus, den wir pro Tag haben, haben wir dann erhebliche Mengen an Strom, die wir auch einfach in den Batterien der Elektroautos dann zielgerichtet zwischenspeichern können.

Weitere Ideen sind die Elektrizität auch für die Warmwassererzeugung, für die Gebäudebeheizung oder auch für Industrieprozesse einzusetzen, also Bereiche, wo wir heute nur sehr vereinzelt Strom nutzen. Mit diesen Anwendungen gelingt es, mehr als den Tagesberg abzufahren. Das heißt, wir finden sehr gut Verwendung für die Überschüsse aus der Solarstromerzeugung.

Wir zeichnen das hier noch malin dieser Grafik ein. Hier ist die Stromerzeugung noch einmal,wie sie eben gesehen haben. Wir sehen hier grün dargestellt die Biomasse. Das ist ein Geburtsfehler, den wir bei der heutigen Nutzung nochhaben. Wir setzen die Biomassekraftwerke so ein, dass sie in der Regel rund umdie Uhr Strom erzeugen.

Es macht aber gar keinen Sinn, gutregelbare Biomasse dann zu verbrennen, wenn wir viel zu viel Solarstrom haben. Hier muss die Kuh vom Eis. Eine Möglichkeit ist natürlich, die Anlagen umzurüsten, sodass sie nachtsetwas mehr Strom produzieren und tagsüber nicht noch zusätzliche Problemeverursachen. Das geht und ist erst mal ein kleiner Teil der Lösung.

Weitere Sachen hatten wir eben schon angesprochen. Wir können die Pumpspeicherkraftwerke einsetzen. Wir können hier die Batteriespeicher einsetzen, die Elektromobilität ein großer Baustein zur Lösung ganz klar und noch die Wärmeanwendungen. Und dann können wir diesen Berg wunderbar abfahren und wir haben hier eine sichereStromversorgung.

Wir haben allerdings hier in der Nacht noch grau dargestellt leichte Deckungslücken. Und da werde ich auch gleich noch darauf eingehen, wie wir diese decken können. Dann schauen wir uns die Stromversorgung an. Wir haben nun alles auf Basis regenerativer Energien in Zukunft, weitgehend Solarenergie und Windenergie. Wir haben dezentrale Solarenergieanwendungen und dezentrale Speicher.

Auch das Elektroauto ist im Prinzip eine Art von Speicher, weil wir hier in denBatterien den Überschussstrom zwischenspeichern können und dann mitdem Auto fahren, wann wir wollen. Wir müssen das Auto auch wirklich genau dann aufladen, wenn wir Überschüsse aus den erneuerbaren Energien haben.

Wenn wir dann noch weitere Überschüsse haben, vor allem bei der Windenergie werden diese auftreten, dann stellen wir uns derzeiteine weitere Speichertechnologie vor. Diese Überschüsse werden wir mit derPower-to-gas-Technologie umwandeln in Gas. Das heißt, wir können aus Windstrom über Elektrolyse und Methanisierungsprozesse Methan herstellen. Und dieses Methan kann eins zu eins Erdgas ersetzen.

Der große Charme dieser Variante ist, dass wir in Deutschland riesengroße Erdgasspeicher besitzen. Würden wir das Gas verwenden, um Strom zu erzeugen, könnten wir mit dem Gas drei Monate am Stück komplett die Stromversorgung sicherstellen.

Diese Speicher sind schon da und wir müssen nur noch die Überschüsse aus Solarstrom im Gas umwandeln. Und wenn wir dann Lücken haben, dann können wir hier das Erdgas über ganz gewöhnliche Gaskraftwerke oder Brennstoffzellen zurückverstromen und dann die Versorgungssicherheit sicherstellen und damit eine wirklich sichere Versorgung auf Basis erneuerbarer Energien und zwar komplett auf Basis erneuerbarer Energien realisieren.

Das ist der Weg, den wir in die Zukunft sehen. Und wir sind sehr überzeugt, dass das auch hier in absehbarer Zeit inDeutschland realisiert werden wird.

2017-03-17T12:51:18+00:00 0 Comments

UNSER ANGEBOT: EXKLUSIV, NACHHALTIG & MEHR

.. und viel mehr als nur ein Treuebonus! Unsere Kunden erhalten dauerhafte! Bonifkationen in Form von:
  • Gutscheine für diverse energiesparende LED Leuchtmittel
Erfahren Sie mehr in den FAQ’s und auch hierZudem verlosen wir unter unseren Kunden 5 moderne Elektroautos im Gesamtwert von EUR 250.000,-
  • Freundschaftprogramm: Erhalten Sie dauerhafte Prämien für jede positive Empfehlung
  • Und als unabhängiger ENERGIEMAKLER bieten wir unseren Kunden natürlich langfristig garantierte TOP-Konditionen bei STROMund GAS.

    GANZ IM TREND: LED Lampen für Haus, Firma und mehr

    LED Beleuchtung, Licht

    ElektroAuto Gewinnspiel: 5 moderne Elektroautos gewinnen

    Elektroauto, eMobile, aAuto, Gewinnspiel,

    Send this to a friend